handel-scout
Ausgabe Baden-Württemberg
Sie befinden sich bei:
Initiativen >  Willkommenslotse

Flüchtlinge als Arbeitnehmer

Unser „Willkommenslotse“ unterstützt Betriebe

Viele Handelsbetriebe erwägen die Beschäftigung von Flüchtlingen. Was ist zu beachten, welche Chancen und Fördermöglichkeiten gibt es?

Seit Mitte April unterstützt Ludwig Schmid vom Handelsverband das Bildungszentrum des Handels in der Funktion des Willkommenslotsen kleine und mittlere Unternehmen im Land, wenn sie Flüchtlinge ausbilden und beschäftigen möchten.  

Deshalb bietet der Handelsverband im Rahmen des bundesweiten Projektes „Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften“ die Aktion „Willkommenslotse“. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Unser „Willkommenslotse“ für den Handel hilft:

  • Der „Willkommenslotse“ fungiert für den Einzelhandel landesweit
  • Er ist zentrale Anlaufstelle für Unternehmen
  • Er besucht Sie vor Ort
  • Er bietet persönliche Beratung
  • Er schafft Netzwerke
  • Er informiert

Lassen Sie sich persönlich beraten und vereinbaren einen Termin mit Herrn Schmid!

Integration von Flüchtlingen im Betrieb

Kontakte, Netzwerke und Initiativen

Die Integration von Flüchtlingen ist nicht nur von gesellschaftlicher Bedeutung, sondern kann auch für Ihren Betrieb einen Mehrwert darstellen. Wenn Sie Flüchtlinge über Praktika, Ausbildung oder Beschäftigung in Ihrem Unternehmen integrieren wollen, können Sie eine Vielzahl von Unterstützungsangeboten nutzen.

Die KOFA - Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen, haben für Sie eine Auswahl der wichtigsten bundesweiten und regionalen Initiativen zusammengestellt - jeweils auf einen Blick auf einer Seite beschrieben. Finden Sie Initiativen, die Ihren Bedürfnissen passen. Die Schwerpunkte der Initiativen sind vielfältig und reichen von Sprachkursen über Praktika bis hin zu Maßnahmen der Kompetenzfeststellung. Ziel aller Initiativen ist es, Flüchtlinge und Betriebe zusammen zu bringen.

Region TitelZiel
BundesweitIntegrationskurseVermittlung von Grundlegenden Sprachkenntnissen  und Hinweisen für das Zusammenleben in Deutschland
BundesweitPerspektiven für Flüchtlinge (PerF)Flüchtlinge an den Arbeitsmarkt heranführen
BundesweitPerspektiven für junge Flüchtlinge (PerjuF)Junge Flüchtlinge erhalten berufliche Orientierung und werden auf eine Ausbildung vorbereitet
BundesweitStart in den BerufJugendliche sollen auf eine duale Ausbildung vorbereitet werden
BundesweitWir ZusammenIntegrationsprojekte von Unternehmen bündeln und öffentlich machen
BundesweitIntegration durch Qualifizierung (IQ-Netwerk)Intergration von Geflüchteten bzw. Menschen mit Migrationshintergrund in den Arbeitsmarkt
BundesweitIntegration von Asylsuchenden und Flüchtlingen (IvAF)Geflüchtete in Ausbildung bzw. den Arbeitsmarkt integrieren
BundesweitNETZWERK Unternehmen integrieren FlüchtlingeDas Engagement der Unternehmen insbesondere für Praktikum, Ausbildung und Beschäftigung von Flüchlingen praxisnah unterstützen und sichtbar machen
BundesweitWillkommenslotsenKleine und mittlere Unternehmen (KMU) zur Integration von Flüchtlingen beraten und informieren
Baden-WürttembergIntegrationslotsen Unternehmen zu allen Fragen bezüglich der Beschäftigung von Flüchtlingen beraten
Baden-WürttembergLandesprpgramm Arbeitsmarkt und regionale Integration von Asylsuchenden und Flüchtlingen (LAurA)Unterstützung beim Einstieg ins Berufsleben
Baden-WürttembergVermittlung von Flüchtlingen in Ausbildung (ViA)Asylbewerber und anerkannte Flüchtlinge in Ausbildung bzw. Einstiegsqualifizierung (EQ) vermitteln

 

 

 

Kontakt:
Ludwig Schmid
Handelsverband – Bildungszentrum
Telefon: 0711 64864-29
Mail: schmid@hv-bw.de

 

KONTAKT

Handelsverband
Baden-Württemberg e. V.

Neue Weinsteige 44
70180 Stuttgart

T 0711/64864-0
info@hv-bw.de

FOLGEN SIE UNS

Handelsverband Baden-Württemberg: