handel-scout
Ausgabe Baden-Württemberg

Bürgerbeteiligung

Idee: Bürgerbeteiligung für ein ganzheitliches Stadtmarketing
Beispiel: Stadtmarketingoffensive Plochingen

 

Besonderheit des Stadtmarketing Plochingen e.V.

Das im Jahr 1998 gegründete Stadtmarketing Plochingen ging aus einem breit angelegten Bürgerbeteiligungs-Prozess mit verschiedenen Arbeitsgruppen zu vielen über das reine Marketing hinausgehenden Themen wie Städtebau, Wohnen, Umwelt und Verkehr, Industrie, Handel, Gewerbe und Öffentliche Dienstleistungen, Kultur, Freizeit, Sport und Fremdenverkehr, sowie Gesundheit und Soziales hervor. Aus der Mitte der Arbeitsgruppen hat sich dann auch der 1. Vorsitzende, Herr Bauer, gefunden.
Damit war schnell klar, dass das Stadtmarketing sich nicht nur um Werbung und Einzelhandel kümmert, sondern von Anfang an einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt. Deshalb sind seit Beginn die Industrie- und Dienstleistungsbranchen stark mit vertreten. Aber auch viele Privatpersonen sind neben den Firmen bis heute Mitglied geworden.

Dieser Ansatz, auf den auch der Gemeinderat großen Wert legt, wird deutlich an folgenden Aufgaben, die das Stadtmarketing bis heute übernimmt:
• Ausrichtung von 3 der 4 Hauptfeste in der Stadt („Plochinger Frühling, „Plochinger Herbst“ und Plochinger Weihnachtsmarkt). In diesem Zusammenhang ist auch die Installation der Plochinger Kneipennacht, eines Plochinger Gesundheitstages, eines Gartenmarktes und die Veranstaltung eines Nikolausfestes zu nennen.
• Einführung der Projekte „Kelly-Inseln“ (Schutzinseln für Kinder) und „nette Toilette“
• Betreuung von Bürgerinitiativen, die z. B. als „Mäher und Jäter“ das frühere Landesgartenschau-Areal weiter pflegen.
•Einrichtung von Spielflächen in der Fußgängerzone
• Einführung eines einheitlichen Parktarifs in der Innenstadt (Gebühren-Rückvergütungssystem).
• Aufstellung von Willkommens-Schildern an den 4 Stadteingängen einschließlich Informationsbuchten.
• Werbliche Gestaltung von Kreisverkehren (Bannerstelen für nichtkommerzielle Werbung)
• Anbringung einheitlicher saisonabhängiger Gestaltungselemente im öffentlichen Raum (Hundertwasser-Stühle usw.)
• Plochinger Präsentgutschein (Kaufkraft in der Stadt halten)
So gehören heute zum Stadtmarketing über 100 Firmen (große Weltfirmen, Dienstleister und Einzelhändler) und Privatpersonen, die sich mit dem Standort Plochingen identifizieren und sich in vielfältiger Hinsicht in die Gemeinschaft einbringen.

Das Stadtmarketing vereint also in Plochingen folgende Funktionen, die andernorts getrennt sind:
• Handels- und Gewerbeverein
• City-Marketing
• Instrument aktiver Bürgerbeteiligung
Dieser ganzheitliche Ansatz kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass sich der Etat von Stadtmarketing aus folgenden beiden Quellen hauptsächlich speist: Beiträge der Mitgliedsfirmen bzw. –personen und Zuschuss der Stadt in der gleichen Höhe. D. h. die Stadt gibt in Höhe der Mitgliedsbeiträge noch einmal den gleichen Betrag dazu.
Diese doppelte Zielrichtung von Stadtmarketing – nach außen gegenüber potentiellen Kunden, Touristen und Firmen und nach innen gegenüber der Bürgerschaft, macht die Einzigartigkeit und die Ganzheitlichkeit des Plochinger Stadtmarketings aus.

KONTAKT

Handelsverband
Baden-Württemberg e. V.

Neue Weinsteige 44
70180 Stuttgart

T 0711/64864-0
info@hv-bw.de

FOLGEN SIE UNS

Handelsverband Baden-Württemberg: