handel-scout
Ausgabe Baden-Württemberg

Aktionstage: „Gmünd macht Mittwoch“

Gmünd macht Mittwoch ist ein Gemeinschaftsprojekt verschiedener Akteure der Innenstadt: nach dem Erfolg im letzten Jahr, findet diese Gemeinschaftskampagne des Handels- und Gewerbevereins (HGV), des Fremdenverkehrsvereins „Pro Gmünd“ e.V. (FVV), der Touristik & Marketing GmbH (T&M) und der Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd seine Fortsetzung. Initiiert und durchgeführt wurde das Projekt 2010 von der Stadt Schwäbisch Gmünd. Vom 21. April (Semesterbeginn der 2 Hochschulen vor Ort) bis Juli sollen alle Beteiligten 9 Wochen lang, immer mittwochs einen Anreiz bieten, in die Innenstadt zukommen. Dieser kann von den Beteiligten selbst kreativ gestaltet werden. Bei den Anreizen soll es in erster Linie nicht um Rabatte gehen, sondern um ein verbessertes Einkaufserlebnis, um die emotionale Bindung an den Einkaufsstandort zu verbessern bzw. zu etablieren (Studenten). Kernelemente der Aktion sind das rot-grüne Logo mit dem Slogan „Gmünd macht Mittwoch“, das sich überall in der Stadt wiederfindet und die Teilnehmer der Aktion kennzeichnet. Dafür stellt die Stadt entsprechende Fähnchen zur Verfügung, sowie Werbematerial wie Papiertüten und Postkarten mit dem Slogan, die nur mittwochs zum Einsatz kommen.

Anlass und Ziel / Vorgehensweise

Gmünd macht Mittwoch hat zwei Wurzeln: zum einen die Idee, die örtlichen Studenten verstärkt in die Stadt zu ziehen und zum anderen, den Einzelhandel an einem schwächer frequentierten Tag zu beleben. Zu diesem Zweck überlegt sich jeder teilnehmende Betrieb, egal ob aus dem Bereich Einzelhandel, Gastronomie, Dienstleistung oder Marktstand, für jeden Mittwoch im Aktionszeitraum ein ganz besonderes Angebot für seine Kunden. Dieses Angebot kann vielfältig gestaltet sein, muss aber für die Kunden als besonders attraktiv, sichtbar und einzigartig wahrgenommen werden. Dabei geht es nicht nur um Preisangebote, sondern um Serviceleistung und das Besondere, d.h. emotionale Erlebnis. Im Sinne des Cross-Marketings sprechen Betriebe mit anderen Unternehmen oder Institution gemeinsam die Kunden an. Diese Herangehensweise stellt für die Kunden eine attraktive, und für die Betriebe meist preiswerte, Marketingmaßname dar. Ideal isteine Mischung aus Unterhaltung, Wohlfühlen und Preis, um eine möglichst breite Zielgruppe anzusprechen. Die Idee GMÜND MACHT MITTWOCH ist vor allem für die inhabergeführten Betriebe eine Chance, sich von Filialisten abzuheben.

 

Die Angebote der Teilnehmer können kreativ und flexibel gestaltet werden. Beispiele:
Exzellenzprodukt – Ein Spitzenprodukt (welches idealerweise den Betrieb repräsentiert) zu einem unglaublichen Preis oder die bekannten Rabattaktionen anbieten: Nimm 3 zahl 2, Bündel-Angebote z.B. Hemd plus Krawatte, Rabattwürfeln, etc.


- Serviceleistungen: Zum Bespiel können Änderungen, Lieferung, Verpackung, Montage, etc. inklusive zum Kauf angeboten werden.


- Wohlfühlangebote: Dieser Bereich reicht von der Massage über die Typberatung bis zum Glas Champagner. Hier bieten sich auch vielfältige Kooperationen mit Dienstleistern und Gastronomen an, z.B. eine Blume verschenken, Gutschein für Äpfel vom Markt für die Kunden eines Zahnarztes, etc.


- Ausgefallenes: Vorführungen von besonderen Vereinen (Ausstellung Modellflugverein, Oldtimer, Kuriositäten), Ausstellung von Bildern, Kinderschminken, Musikvorführungen. Präsentation von Urlaubsländern (in Zusammenarbeit mit einem Reisebüro). Neuvorstellung von Automodellen (in Zusammenarbeit mit Autohäusern), lebende Schaufensterpuppen,
professioneller Gesangsunterricht,…


- Spezielle Angebote für Kinder haben eine große Magnetwirkung (Zauberer,
Mitmachaktionen). Hier bieten sich besonders Vereine für eine Kooperation an. Beispiele: Lesungen und Buchvorstellungen, etc.

Jeder Betrieb erhält in einer „Mit-Mach-Tüte“ 10 Plakate, Papiertragetaschen (nur Handel), Postkarten und eine Mit-Mach-Fahne, mit denen jeder Betrieb auf seine Teilnahme aufmerksam macht und die Mittwochangebote beworben werden können. Jeder Betrieb erhält eine Mit-Mach-Tüte kostenlos.
Mitmachen konkret heißt für die Teilnehmer der Aktion:
1. Mit-Mach-Tüte beziehen
2. Mit-Mach-Fahne mittwochs aufhängen
3. Aktion oder Angebot auf das Plakat schreiben und aufhängen

 

Die Ziele von GMÜND MACHT MITTWOCH:

1. Gmünd mit frischen Ideen und Witz als attraktive Einkaufsstadt regional positionieren: Attraktive Angebote und Ideen dienen als „Lockvogel“, um mehr Kunden, mehr Frequenz und mehr Umsatz in die Innenstadt zu bringen und mehr und mehr Gmünderinnen und Gmünder für die Angebote in Ihrer Stadt (neu) zu interessieren (Emotionale Bindung verstärken bzw. etablieren/prägen).

2. Alle Betriebe präsentieren sich gleichrangig und mit einer Botschaft, denn ein gemeinsames Auftreten heißt „WIR-Gefühl“, heißt Auswahl, heißt Angebot. Davon profitieren auch die ansässigen Betriebe.

 

Kommunikation:
Neben den Werbeträgern wird eine einseitige Anzeige einmal wöchentlich in den 2 örtlichen Tageszeitungen publiziert.

Aktueller Projektstand

Die Ziele der Aktion (mehr Frequenz für die Innenstadt und neue Kunden, Wir-Gefühl stärken), konnte durch die positiven Rückmeldungen der Beteiligten bestätigt werden. Daher wird die Aktion auch im Jahr 2011 durchgeführt. Es wurde ein Katalog mit Ideen erarbeitet, um die Beteiligten beim Erstellen passender Angebote zu unterstützen. Slogan und Layout der Kampagne werden beibehalten. Die Aktion läuft 2011 vom 4. Mai bis 22. Juni.

Kosten, Finanzierung

Da Logo, Slogan sowie das Konzept der Kampagne bereits bestehen, entstehen lediglich Kosten für den Druck von Flyern, Tüten, Fahnen und Postkarten. Die bestehende Homepage wird aktualisiert. Der Rahmen der wöchentlichen, ganzseitigen Zeitungsanzeigen wird durch die Touristik+Marketing GmbH getragen. In diesem Rahmen werden kleine „Unteranzeigen“ von den Teilnehmern selbst getragen. Die Kosten der Umsetzung der einzelnen Aktionen werden ebenfalls von den  Teilnehmern getragen.
HGV und Fremdenverkehrsverein haben sich zur Übernahme der Kosten für verschiedene Bausteine bereit erklärt.

Was ist neuartig?

Die Kampagne ermöglicht das Erschließen neuer Kundengruppen (Studenten, hier insbesondere Erstsemester) und etabliert alte Kundengruppen auf der lokalen Ebene Innenstadt im Sinne des Cross-Marketings. Es wird eine Vernetzung von allen Akteuren der Innenstadt, seien es Gewerbetreibende verschiedener Art (Einzelhändler, Dienstleister, Marktbeschickern) sowie Institutionen und Vereine ermöglicht.

Langfristige Wirkung des Projekts?

GMM hat als eine Art „Ideenmotor“ gewirkt: Viele Einzelhändler haben Gmünd macht Mittwoch zum Anlass genommen, um auch nach der Aktion gelegentlich ein „Extra“ für ihre Kunden anzubieten, um für bestehende Kunden ein besseres Einkaufserlebnis anzubieten.
Insbesondere bei den Einzelhändlern wirkte GMM als Impulsgeber für Umsatz und
Einkaufserlebnis fördernde Aktionen, um die emotionale Bindung der Kunden zu verstärken.
Start des Aktionszeitraumes 2010 war der Empfang der Erstsemester im Rathaus durch den Oberbürgermeister. Denkbar wäre, diesen auf einen Empfang für alle neuen Bürger der Stadt auszudehnen und mit der Aktion GMM zu verbinden.

Wie funktioniert die Zusammenarbeit bzw. die Kooperation mit unterschiedlichen Partnern des Projekts?

Sehr gut, sowohl auf der Seite der Initiatoren (Stadt, Touristik + Marketing GmbH) wie auf Seiten der „Umsetzer“, bspw. Zahnarzt in Kooperation mit Marktstand. 2011 ist die Aktion auf einen Zeitraum von 8 Wochen ohne Verlängerung festgelegt.

Verknüpfung mit anderen Branchen? (z.B. Tourismus)

Gmünd macht Mittwoch ist ein Gemeinschaftsprojekt verschiedener Akteure der Innenstadt: des Handels- und Gewerbevereins, des Fremdenverkehrsvereins „Pro Gmünd“ e.V., der Touristik & Marketing GmbH und der Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd.

Wie können andere Städte vom Projekt profitieren?

GMM ist eine Möglichkeit, die Qualitäten der Innenstadt von Schwäbisch Gmünd sowie insbesondere der vielen inhabergeführten Betriebe zu verdeutlichen und positiv herauszustellen mit den Qualitäten, die nur Innenstädte bieten können, wie Beratung, Kundennähe, persönlicher Service. urbanes Flair und innerstädtisches Lebensgefühl. Innovativ ist ebenfalls die Verbindung wirklich aller in der Innenstadt präsenten Akteure.

Kontakt

Touristik und Marketing GmbH

T: 07171 603-4230
F: 07171 603-4299
E: Katharina.Scheer@schwaebisch-gmuend.de
www.schwaebisch-gmuend.de

Marktplatz 37/1
73525 Schwäbisch Gmünd

KONTAKT

Handelsverband
Baden-Württemberg e. V.

Neue Weinsteige 44
70180 Stuttgart

T 0711/64864-0
info@hv-bw.de

FOLGEN SIE UNS

Handelsverband Baden-Württemberg: