RECUP

To-go darf nicht die Welt kosten

Wir bieten Ihnen die Lösung für ein nachhaltiges Mehrwegsystem.

Wer sind wir

RECUP ist das marktführende Mehrwegsystem im To-go-Bereich und hat seit 2016 ein deutschlandweites flächendeckendes Pfandnetz für Mehrwegbehälter aufgebaut. An über 10.000 Ausgabe- und Rücknahmestellen können die RECUPs und REBOWLs unkompliziert gegen einen Pfand von 1€ pro RECUP und 5€ pro REBOWL ausgeliehen und zurückgegeben werden. Damit bietet RECUP eine Alternative zu Einwegverpackungen, die sich einfach und flexibel in den Alltag integrieren lässt und sowohl für Gastronom:innen, als auch Konsument:innen eine nachhaltige und kostengünstige Möglichkeit darstellt, um aktiven Umweltschutz zu leisten.

 

Was wir bieten

Unsere Partner erklären RECUP in einem kurzen Video:

RECUP-PARTNER ERKLÄREN RECUP

Wie funktioniert RECUP/REBOWL für Anbieter:innen?

Partnerbetriebe leihen sich Mehrwegbehälter gegen Pfand bei RECUP und geben diese gegen denselben Pfandbetrag an ihre Kundschaft aus. Leere RECUPs und REBOWLs werden dann wieder zurückgenommen und das Pfand den Kund:innen ausbezahlt. Die Behälter werden im Anschluss bei den Gastronomiebetrieben gespült und sind dann frisch wieder für die nächsten Kund:innen einsatzbereit. 

Für die Teilnahme am System und die Nutzung beider Produkte fällt lediglich eine fixe, monatliche Systemgebühr an. Durch einen Systembeitrag von 25-45 Euro im Monat sind die Kosten des Systems überschau- und kalkulierbar. Da die Mehrwegbehälter geliehen werden, entstehen, anders als bei Einwegverpackungen, für den Gastronomiebetrieb keine Kosten. Partner:innen können entscheiden, ob sie RECUPs und REBOWLs anbieten oder sich für eines der beiden Produkte entscheiden. Die Systemgebühr bleibt gleich.

Den Mehrwegpfandbecher RECUP gibt es in den drei Größen 0,4l, 0,3l und 0,2l. Die Mehrwegpfandschale REBOWL gibt es in drei Ausführungen: eine große REBOWL mit 1.100ml, eine kleine REBOWL mit 500ml und eine REBOWL mit Trennsteg mit 910 ml (590 ml + 320 ml).

Wie funktioniert das Pfandsystem für Nutzer:innen? 

To-go-Genießer:innen bestellen ihr Getränk oder Gericht bei einem der Partner im RECUP bzw. der REBOWL und hinterlegen Pfand. Um das Pfand zurückzuerhalten, können leere Pfandbehälter bei allen RECUP/REBOWL-Partnern wieder abgegeben werden. Alle teilnehmenden Betriebe lassen sich über die kostenlose App oder unter www.recup.de einsehen. 

Pfand als Mehrweglösung 

RECUP orientiert sich am deutschen Flaschenpfandsystem, um es als analoges Mehrwegsystem der Masse zugänglich zu machen. Das System funktioniert ohne Daten-Registrierung, um die Einstiegshürden, sowohl für Partner:innen, als auch für Nutzer:innen gering zu halten. Als erlerntes Prinzip in Deutschland, ist Pfand allen Alters- und Gesellschaftsgruppen zugänglich und lässt sich leicht in den Betriebsablauf integrieren.
 

Vorteile für RECUP/REBOWL-Partner:innen

Kalkulierbare Kosten

Kein Pay per Use, sondern eine monatliche, fixe Systemgebühr.

Deutschlandweites Pfandnetz

Bereits über 10.000 Ausgabe- und Rücknahmestellen sind Teil des Systems.

Müll- und Kostenersparnis

Das System ist schon ab wenigen Ausgaben günstiger als Einweg!

No App, no cry! Zugänglich für Alle

Mitmachen geht auch ohne Devices.

Änderungen im Verpackungsgesetz

Ab 2023 muss eine Mehrwegalternative angeboten werden - RECUP/REBOWL bietet die Lösung.

Angebot

Jetzt Teil der Verpackungs-Revolution werden und ein kostenloses Musterpaket der RECUP/ REBOWL-Behälter bestellen.

jetzt bestellen

Sie haben eine Frage oder ein Anliegen zu diesem Thema? Schreiben Sie dem Handelsverband.
RECUP Logo

Kontaktperson(en)

Lissi Hänsel
Lissi Hänsel

Sales Managerin

+49 176 436 066 13

www.recup.de

Hofmannstaße 52

81379 München

phd Modal